Martin Weitbrecht Rohrleitungsbau GmbH
  Das Unternehmen | Unternehmensphilosophie

     
Firmenzentrale


Unsere Leitsätze


1. Tradition
Unser Unternehmen ist in dieser Form seit 1938 im Rohrleitungsbau
tätig. Die dazu erforderlichen Unternehmensqualifikationen haben wir
durch Erfahrung und Einsatz qualifizierter Mitarbeiter und Betriebs-
einrichtungen erworben. In der Belegschaft und in der Unternehmens-
leitung ist der Know-How-Transfer von Generation zu Generation
erfolgreich gelungen. Der Deutsche Verein des Gas- und Wasser-
faches e.V. (DVGW) hat uns bereits 1940 die Zulassungen für die
Ausführung von Rohrleitungen im Bereich Gas und Wasser erstmals
erteilt. Rohrleitungsbau und alle Dienstleistungen rund ums Rohr
sind für uns Herausforderung und Aufgabe.

2. Verantwortung
Unsere Unternehmensphilosophie ist also nicht durch kurzfristiges
Handeln bestimmt, sondern zeichnet sich durch Kontinuität, voraus-
schauendes und zukunftssicheres Handeln sowie durch Gründlich-
keit und Qualitätsbewusstsein aus. Zugleich sind Flexibilität, Durch-
setzungsvermögen und Effizienz unsere bewiesenen Stärken.

3. Service
Die mit der Zulassung zur Ausführung qualifizierter Rohrleitungen
verbundene Verantwortung nehmen wir ernst. Wir arbeiten täglich
daran, die übernommenen Aufträge zur besten Zufriedenheit unserer
Kunden auszuführen und sicherzustellen, damit die Zuverlässigkeit
und Dauerhaftigkeit der von uns ausgeführten Rohrleitungen stetig
verbessert wird. Kompetente, erfahrene und langjährige Mitarbeiter
sind dazu unsere Basis und unser wertvollstes Gut. Deswegen
stellen wir in unserem Unternehmen würdige Sozial- und Lohn-
standards sicher.

4. Qualität
Zur Erreichung unserer Ziele, aber auch um die Motivation und
Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter zu steigern, nutzen wir die
Empfehlungen aus der Normenreihe DIN EN ISO 9001 sowie die
Forderungen aus dem DVGW Arbeitsblatt GW 301 zur qualifizierten
Organisation unserer innerbetrieblichen Abläufe. Dazu haben wir das
vom Rohrleitungsbauverband (RBV) entwickelte und empfohlene
Handbuch zum betrieblichen Qualitätsmanagement auf unsere indivi-
duellen betrieblichen Verfahren und Abläufe eingerichtet und unsere
Mitarbeiter verpflichtet, nach den hier formulierten Regeln zu arbeiten,
sich weiterzubilden und voneinander zu lernen.

5. Leistung
Um das Vertrauen unserer Kunden in unsere Leistungsfähigkeit
und zuverlässige Organisation zu stärken, führen wir die in unserem
Betrieblichen Managementsystem (BMS) vorgesehenen Dokumenta-
tionen durch. Unsere Geschäfts- und Kundenbeziehungen verstehen
wir als offene und transparente Partnerschaft in gegenseitigem
Vertrauen. Das gute Miteinander ist ein zentrales Element unserer
Kundenbeziehungen.

6. Erfolg
Durch diese Maßnahmen können wir eine Bewertung einzelner Ver-
tragsleistungen und unserer unternehmerischen Gesamtleistung,
sowohl hinsichtlich der erreichten Qualitäten als auch unseres wirt-
schaftlichen Erfolges, durchführen. Durch weiterführende Maßnahmen
erwarten wir eine zusätzliche Steigerung unserer Leistungsfähigkeit
und Zuverlässigkeit, was dann wiederum unseren Kunden zugute
kommt.

Unsere Unternehmensleitsätze können wie folgt
zusammengefasst werden:


Wir wollen jederzeit

• Zufriedene Kunden

• Motivierte Mitarbeiter, die stolz auf unser Unternehmen sind

• Qualitätsbewusstes Arbeiten

• Kostenbewussten Umgang mit unseren Geräten, Materialien
  und unserer Zeit

• Unsere Arbeitsabläufe und Ergebnisse überprüfen und ständig
  verbessern (Kaizen)

• Besser sein als unsere Mitbewerber


Impressum
 

Nachhaltigkeit rechnet sich

Ökologische und ökonomische Aspekte verbinden: 2008 und 2011 nahmen wir unsere Photovoltaik-Anlagen erfolgreich in Betrieb. Mit dieser Investition in Höhe von 160.000 Euro leisten wir einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz. Die Anlagen, mit je einer Leistung von 25 kWp wurden nachträglich auf die bestehenden Firmen-Gebäude in Stuttgart-Weilimdorf installiert. Ca. 180 Quadratmeter Solarfläche inklusive Dachbegrünung warten nun täglich auf die Energie des Sonnenlichts.


Solaranlage aufs Dach

Bei einem Rundgang durch das Gebäude wird deutlich, dass viele Bauteile mehr als einen Nutzen haben. Die in Decken und Boden eingelassenen Rohre fungieren im Winter als Heizkörper und im Sommer bringen sie die gewünschte Kühlung. Dies wird durch die auf einem der Dächer installierte Warmwasser-Solaranlage unterstützt.


Solar Anlage

Vollgas für die Umwelt:
Bereits 1999 war eines unserer Bauleiter-Fahrzeuge erdgasbetrieben. Dadurch wollten wir das Bewusstsein für alternative Treibstoffe in der Öffentlichkeit stärken und gleichzeitig einen Beitrag zur Reduzierung der Verkehrsemissionen leisten.


Solar Anlage