Martin Weitbrecht Rohrleitungsbau GmbH
  Dienstleistungen Sonstige | Wasserleitungsdesinfektionen: Professionelle Dienstleistungen
rund um die Wasserversorgung

Wasser
 

Trinkwasserverordnung, Abschnitt 1:

§ 1 Zweck der Verordnung

"… ist es, die menschliche Gesundheit vor den nachteiligen Einflüssen, die sich aus der Verunreinigung von Wasser ergeben, das für den menschlichen Gebrauch bestimmt ist, durch Gewährleistung seiner Genusstauglichkeit und Reinheit nach Maßgabe der folgenden Vorschrift zu schützen."


In neu verlegten Leitungsnetzen können Spuren von Keimzellen und Krankheitserregern im vorhandenen Biofilm enthalten sein. Vor der Inbetriebnahme müssen diese chemisch durch Desinfektion abgetötet werden.

Wir führen diese Arbeiten nach dem DVGW-Regelwerk, Arbeitsblatt W 291 "Reinigung und Desinfektion von Wasserverteilungsanlagen" durch.

Alle nach der Trinkwasserverordnung 2003 § 11 zugelassenen Verfahren sind dabei möglich. Die von uns hauptsächlich angewandten Verfahren sind:

  Punkt das Chlorungsverfahren nach Arbeitsblatt W 229
  Punkt Desinfektion mit Wasserstoffperoxid, die als
Kombinationsprodukte erhältlich sind

Die jeweils benötigte Desinfektionslösung wird mittels einer Dosierpumpe (siehe Bild rechts) dem Wasser, während des Füllvorgangs, im konstanten Verhältnis hinzugefügt.

Unsere Sachkundigen sind als externe Probenehmer im Akkreditierungssystem eines Untersuchungslabors für Trinkwasser eingebunden.

Der Bedarf an akkreditierten Probenehmern für Trinkwasser steigt. Grund: Die Trinkwasserverordnung 2011 verlangt eine intensivere Beprobung von Installationen. Es ergeben sich größere Verpflichtungen für die Anlagenbetreiber als bisher, zum Beispiel eine jährliche Untersuchungspflicht auf Legionellen.

Wir reinigen und desinfizieren:

  Punkt Rohrleitungsnetze
  Punkt Wasserbehälter
  Punkt Hausinneninstallationen
inklusive der gesetzlichen Wasserprobe-Entnahme.

     
 

Dosierkoffer


Probeentnahme
 

Impressum